Nach ausreichend getätigten Holzverkäufen, wird Timbler nach Baumart und Sortierung Holzpreise für den Holzmarkt in dieser Rubrik darstellen.

Holzmarktsituation

Für Waldbesitzende, die bislang nichts mit der Forstwirtschaft zu tun hatten und auch nicht in einem Forstwirtschaftlichen Zusammenschluss (FwZ) organisiert sind, ist es schwer einzuschätzen, welchen Wert die Bäume aus ihrem Wald darstellen. Timbler gibt eine grobe Übersicht des Holzmarktes der wichtigsten Baumarten und Sortimente in Deutschland, bis Timbler eine konkretere Aussage durch die abgewickelten Verkäufe auf dieser Internetseite treffen kann.

Es gibt in Deutschland ein Süd-Nord Gefälle in den Holzpreisen.

Das Überangebot beim Nadelrundholz führt bei den neu abgeschlossenen Kontrakten in der Regel zu Preisrücknahmen. Der Frischholzpreis für Fichte LAS B/C 2b liegt zwischen 75,00 und 95,00 €/m³ frei Waldstraße. In Gebieten mit vermehrten Sturmholz und Käferaufkommen liegt der Holzpreis für Fichte LAS 2b bei 55,00 bis 75,00 € frei Waldstraße. Bei Stärkeklassenabschlägen kann von 10,00 €/m³ ausgegangen werden.

Bedingt durch das hohe Aufkommen an Fichtenholz ist die Nachfrage nach Kiefer eher gering und das spiegelt sich im Preis wieder. Der Holzpreis für die Kiefer LAS 2b liegt zwischen 50,00 bis 75,00 €/m³. Gefragt ist Nadelindustrieholz IS N und liegt im Holzpreis zwischen 27,00 und 34,00 €/rm.

Im Laubholz besteht eine erhöhte Nachfrage nach Eichenrundholz. Der Holzpreis für Eiche Stammholz B 4 liegt zwischen 270,00 und 350,00 €/m³. Für Buchenstammholz B 4 liegt der Holzpreis zwischen 82,00 und 120,00 €/m³. Der Holzpreis für Buche und Eiche Industrieholz liegt zwischen 38,00 und 55,00 €/m³.

Die angegebenen Preise sind nicht miteinander vergleichbar, da auch die Angebotsmenge und die Transportentfernungen bei der Preisfindung eine Rolle spielen.